Home Datenschutz
12.07.2020 - 04:58
Impressum
Herzlich Willkommen auf unserer Website!
Logo Bi
Wir freuen uns, dass Sie den virtuellen Weg zur BI-Oberweser Bramwald e.V. gefunden haben.

Gemäß unseres
Leitbildes
sind wir ein unabhängiger Naturschutzverein!!

Auf unserer Website werden Ihnen unsere aktuellen Aktivitäten und Informationen in den verschiedenen Bereichen dargestellt.

Falls Sie uns in irgendeiner Form unterstützen möchten, schauen Sie sich im rechten Bereich die Links unter BI - Intern sowie die Beiträge auf der Startseite an.

- Die folgende Karte bildet plastisch den
- !! Wirkungskreis unserer Mitglieder ab !!

BI Oberweser Bramwald e.V. - Wirkungskreis
HNA - Bericht zu Abschaltzeiten
HNA - Bericht zu Abschaltzeiten
01.07.2020 - HNA Bericht zu Abschaltzeiten von Windkraftanlagen

Hier gehts zum HNA - Artikel...
Abschaltzeiten von Windkraftanlagen

01.07.2020 - Pressemitteilung der BI - Oberweser Bramwald e.V.
PM - BI - Abschaltzeiten
01.07.2020 - PRESSEMITTEILUNG -
Windpark Reinhardswald GmbH plant Windkraftruinen mit Phantomstrom

Die Windpark Reinhardswald GmbH hat aufgrund der in Auftrag gegebenen Gutachten festgestellt, dass durch das im Bereich der geplanten Anlagen hohe Vorkommen streng geschützter Großvogelarten eine Kollision und damit Verletzung des Tötungsverbotes sehr wahrscheinlich ist (Freiflächen als Nahrungshabitate im Reinhardswald).
Um die Genehmigung der geplanten Anlagen nicht durch artenschutzrechtliche Auflagen zu gefährden, bietet der Betreiber umfangreiche Abschaltzeiten an.
So sollen alle Anlagen für die nächsten 10 Jahre von März bis August tagsüber abgeschaltet werden.
Durch unsere Kartierergebnisse werden sich diese Abschaltungen auf den Zeitraum Februar bis Oktober erweitern.
Kommen nun noch Abschaltzeiten in der Nacht durch die Fledermausvorkommen hinzu, stehen die Anlagen den überwiegenden Teil des Jahres still und dies in einem als Schwachwindgebiet sowieso bereits am Limit der Produktion sich befindenden Standort.
Damit ist die gesamte Planung höchst spekulativ und risikobehaftet.
Wenn hier Gemeinden mit Bürgschaften das sich bereits jetzt abzeichnende Scheitern des Projektes unterstützen, ist dies aus unserer Sicht ein unverantwortliches Handeln gegenüber den Mitbürgern und sogar ein Fall für die Kommunalaufsicht.

Derzeit gängige Praxis aller Windparkbetreiber – so auch im Reinhardswald – ist folgende:

  • Grundsätzlich ist der Artenschutz zunehmend der Verhinderungsgrund für den Erhalt von Genehmigungen zum Bau von Windkraftanlagen – insbesondere im Wald.
  • Sofern diese artenschutzrechtlichen Sachverhalte gegen den Bau der WKA sprechen, umgehen die Betreiber diesen Hinderungsgrund durch das Anbieten großzügiger Abschaltzeiten.
  • Die Genehmigung muss seitens der Behörden erteilt werden, da durch die Auflage der Abschaltzeiten Artenschutzrecht eingehalten wird.
  • Ein Teil der Verluste durch die Abschaltzeiten wird durch den Korrekturfaktor für Schwachwindstandorte des EEG abgefangen. Gewinne können aber nicht mehr im ursprünglich geplanten Umfang erzielt werden.
  • Nach erteilter Genehmigung ergeben die nachträglichen Untersuchungen der Betreiber, dass es keine Gefahr mehr für die geschützten Arten gibt (Welch Wunder!!!). Die Behörde kann dies in der Regel nicht überprüfen, da sie über keine eigenen Daten verfügt und hebt die umfangreichen Abschaltzeiten auf.
  • Erfolgt keine Aufhebung der den Ertrag minimierenden Abschaltungen, klagt der Betreiber gegen diese Auflagen, d.h. er klagt gegen seine eigenen Vorgaben, weil eine Wirtschaftlichkeit nicht gegeben ist.

„Damit plant die Windpark GmbH derzeit gezielt Windkraftruinen, die lediglich Phantomstrom produzieren sollen. Und dies unter dem Deckmantel des Klimaschutzes und der angeblichen CO²-Reduktion“!

Um die Umsetzung der Pläne der Betreiber zu verhindern, werden die umfangreichen, avifaunistischen Kartierungen der Fachgruppe Naturschutz, BI- Oberweser-Bramwald, weiterhin von maßgeblicher Bedeutung sein.

Hier noch weiterführende Links zum Begriff
Googlesuche - Phantomstrom
und
Googlesuche - Geisterstrom

Wasserstofftechnologie wird ausgebremst
Die einzige zukunftsweisende Technologie findet keine Förderung

Tatsächlich wäre hier ein Technologieträger, der die Zukunft positiv gestalten könnte.

Warum wird noch immer den Lobbygruppen Vorrang gewährt?

Wir habe für solche Spielchen keine Zeit!!

Hier geht es zum Artikel...
FAZ - Wasserstofftechnologie wird ausgebremst

Windräder werden abgeschaltet
27 Windräder zum Schutz des Rotmilans abgeschaltet!

Hier geht es zum Artikel...
Windräder werden abgeschaltet

Normal ist, dass die Greifvögel geschützt werden müssen.
In der Anwesendheitszeit des Rotmilans und des Bussards (ganzjährig) müssen die WKAs abgeschaltet werden.
Bei uns drehen sich die Teile trotzdem, obwohl Bussarde und Milane direkt dort fliegen.

In solchen Gebieten gehört gem. Artenschutz nicht eine Windkraftanlage genehmigt noch betrieben.

Somit ist hier kein wirtschaftlicher Betrieb möglich, es sei denn, es soll kein Strom erzeugt werden, sondern nur Förderungsmittel aus Steuergeldern abgriffen werden. Sucht mal nach Geisterstrom oder Phantomstrom!!!

Regionale Lebensmittel decken den Bedarf nicht
Göttinger Forschung: Angebot reicht nicht für ein Drittel der Welt

In dieser Studie und in Zeiten von Corona wird uns klar aufgezeigt, wie abhängig wir von weltweiten Warenfluss sind.
Würden Aldi, Lidle, Rewe und Co. nicht funktionieren, gebe es ein echtes Versorgungsproblem.
Unsere Nahrung wird hauptsächlich im Ausland angebaut, mit den damit verbundenen Nachteilen für die Umwelt. Transport usw. erzeugen klimaschädliche Treibhausgase, die bei regionalen Anbau vermieden würden.

Regionales deckt den Bedarf nicht

Kontraproduktiv ist aber unser Umgang mit der Versieglung wertvollem Ackerland durch Bauten wie Windkraftanlagen ohne Sinn.
Beton kann kein CO² binden, verursacht es aber in großen Maße.
Aufforsten mit Laubbäumen oder die Selbstbildung von gesundem Mischwald wäre das Gebot der Stunde bei den darniederliegenden Wäldern.
Wald schafft ein günstiges Klima, und eine vielfältige Artenvielfalt von Wild, Vögeln und Insekten.

Windkraftanlagen - Schrott der Zukunft
ZDF - Alte Windräder - ein ungelöstes Zukunftsproblem

Hier gehts zum Artikel...
Windkraftanlagen - Schrott der Zukunft

Mit mehr als vier Millionen Tonnen Windenergieanlagen-Schrott, so eine aktuelle Studie des Umweltbundesamtes (UBA), muss allein im Jahr 2021 gerechnet werden.

Bürgerbeteiligungen oder Besitzer verpachteter Windkraftanlagenflächen könnten die Entsorgung selbst tragen müssen.
Die Anlagenbetreiber, meist GmbHs, firmieren sich kurz um, und sind dann aus der Haftung raus.
Die gebiltenen Rücklagen reichen bei weitem nicht aus, um einen Betonkern von 30 Metern Tiefe und Durchmesser restlos zu entsorgen. Von der Windkraftanlage und den Rückwegebau sprechen wir da noch garnicht.

arte - Wo sind die Vögel
Vermisst - Wo sind die Vögel?

Hier gehts zum Artikel...
arte - Wo sind die Vögel

Ein bedrohlicher Artenrückgang ist zu beobachten.
Das trifft nicht nur Vögel sondern auch Pflanzen und andere Arten.
Immer mehr Verlust von wertvollen Biotopen bringen uns selbst an dem Rande unserer Existenz, wenn wir so weitermachen.

Die Landschaften sind aufgeräumt.
Multikonzerne sagen uns, was aus Profitgründen zur Zeit in die Umwelt gehört und was nicht.
Weitsicht ist nicht vorhanden, dafür aber eine Rücksichtslosigkeit, die ihresgleichen sucht.
Corona zeigt uns klar unsere Grenzen auf. 20 - 22 % der Arbeit wird im Frühjahr 2020 im sogenannten Homeoffice von zu Hause aus gemacht.
Eine spür- und messbare Schadstoffsenkung ist weltweit zu beobachten.
Die Kehrseite ist der weltweite wirtschaftliche Einbruch, der viele Existenzen zerstört.
Wie verletztlich unser aktuelles System ist, zeigt dieser Virus.
Ein Umdenken ist das Gebot der Stunde.

Hans-Werner Sinn - Ifo Institut - Nationalökonomie & Finanzwissenschaft
Energiewende

Hier gehts zum Artikel...
Hans-Werner Sinn - Ifo Institut - Nationalökonomie & Finanzwissenschaft

Fakten sind:
Grundlaststrom wird jederzeit zu jeder Stunde benötigt. Das geht zur Zeit nur mit Kernkraftwerke, Wasserkraftwerke, Gaskraftwerke, Braun- und Steinkohlekraftwerke.
Photovoltaik und auch Windkraftanlagen können kein Grundlaststrom liefer, da bisher keine ausreichende Speicherkapazität für Deutschland verfügbar sind.
Die Spitzen diese Stromerzeugung sowie große Entnahmemengen von Strom können sogar unser Stromnetz gefährden und zu einem Blackout führen, der am 10. Januar 2019 Europa fast lahmgelegt hätte. Siehe 2019 Managermagazin - Europas Stromnetz stand kurz vor Blackout

Das Thema Stromerzeugung ist sehr komplex und wird oft mit CO² Reduzierung gleichgesetzt, nimmt aber weltweit gesehen nur einen geringen Teil der Co² - Problematik ein. Die Hauptversacher sind Verkehr und Gebäudeheizungen, sowie Industrieanlagen.

Klimakiller - Windkraftanlagen
Ein teurer Irrweg - Es wird Zeit für eine wirkliche Betrachtung der Windkraftanlagen.
!!!KT 2.0!!!
Bildung KT 2.0
Mit der Bildung eines neuen Gremiums, des KT 2.0

werden Experten von verschiedenen Fachgruppen und Bürgerinitiativen länderübergreifen zusammengeführt.

Und nun folgend speziell für die Investoren der Windkraftbranche!

Das Einzugsgebiet, des KT 2.0
Einzugsgebiet KT 2.0
!!!Windkraftanlagen dürfen Vögel nicht töten!!!
Windkraftanlagen dürfen Vögel nicht töten
Tötungsverbot durch Windkraftanlagen - Umgesetzt durch ein Urteil des VG - Gießen

Das gilt für alle Vögel und Tiere.

Mehr dazu, siehe....
!!!Windkraftanlagen dürfen Vögel nicht töten!!!

Nein zum - Atommüllendlager - Würgassen
Wir von der BI - Oberweserbramwald unterstützen diese Onlinepetition!!
Was wir wollen...
ist der Erhalt unserer einzigartigen Natur.

Was wir nicht wollen...
ist der Ausverkauf unserer schönen Gegend

!!!Wissenwertes zum Elektroauto, Energiewende etc.!!!
Professor Dr. Harald Lesch
!!! Mitgliederinfo - Reinhardswald nun massiv gefährdet !!!
Info Bi
Nun ist es amtlich - Die Anträge liegen vor!

Liebe Mitglieder, liebe Gleichgesinnte,
sicher hat es sich schon wie ein Lauffeuer herumgesprochen,
dass der Antrag für den Bau von insgesamt 20 Windkraftanlagen im Reinhardswald beim Regierungspräsidium in Kassel eingegangen ist.
Es handelt sich um die Vorrangflächen KS04a (Farrenplatz in der Nähe von Gottsbüren)
und KS04b (Langenberg/Hahneberg oberhalb von Gieselwerder und Oedelsheim).
Der Antrag ist am 30.07.2019 eingegangen.
Antragsteller ist die EAM Natur GmbH.

Spendenaufruf zur Aktion - Keine Windkraft in unseren Wäldern
Spendenaufruf zur Aktion - Keine Windkraft in unseren Wäldern
Das Regierungspräsidium in Kassel hat den Ausverkauf unserer Gegend genehmigt...

Das hessische Gebiet KS02 - Nähe Karlshafen - ist genehmigt worden.
All unsere Einwände in Sachen Artenschutz wurden missachtet.
Um jetzt noch was zu Bewirken hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald als Naturschutzverband eine Klage eingereicht.
Dieser kann aber nur mit Eurer Hilfe finanziert werden.

Das ist der einzige Weg, um die Industrialisierung des Reinhardswald und des Bramwald zu stoppen.
Wie man am obigen Beispiel Hofbieber sieht, haben wir gute Chancen.

Unsere Kontoverbindung:
VR Bank in Südniedersachsen
IBAN:DE57 2606 2433 0102 1701 16
BIC: GENODEF1DRA

Verwendungszweck:
- Keine Windkraft in unseren Wäldern -

Hier gehts zum Download des Flyers zur freien Verteilung...
...Spendenaufruf

Spender, die eine Spendenquittung benötigen,
nutzen bitte das Kontaktformular des ...
...Impressums

Für Spenden bis 100 € reicht der Nachweis das Kontoauszuges beim Finanzamt.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken, die unsere gemeinsame Sache unterstützen.

20 Windräder sind bestellt
Weserbergland
HNA berichtete in einem Artikel vom 17.05.2019 über den Beginn der Industrialisierung des Reinhardswaldes

Siehe...
HNA - Windpark Reinhardswald

In diesem Artikel wird suggeriert, dass die Anlagen schon genehmigt sind.
Aus unserer Sicht ist das noch längst nicht der Fall.

???? Warum ????

  1. Die Anträge sind gestellt worden!!
  2. Jetzt muss erst das Antragsverfahren durchlaufen werden.
  3. Wir werden in diesem Antragsverfahren unsere langjährig gesammelten Erkenntnisse und Fakten einbringen und geltend machen!
  4. Danach wird erst entschieden, ob es genehmigungsfähige Bauvorhaben mit Windkraftanlagen in diesem Gebiet überhaupt gibt.
  5. Glaubt nicht, dass diese Anlagen zur grundlastfähigen Stromversorgung taugen.
    Die genannten 105.000 Haushalte werden ohne Strom bei Windflaute auskommen müssen.

    Hier mehr zum Thema...
    Wikipedia - Grundlastfähiger Strom

!!!!!! Aus unserer Sicht fängt der Spaß jetzt erst an !!!!!!!

Hier geht es zum komplexen Thema - Windkraft
Geopferte Landschaften
Einstiegsseite siehe auch...

... Wind

Folgend nun die Themenblöcke zum Thema Windkraft...
Gesundheit
Leuchtfeuer Lichtenberg
Hier geht es zum Themenblock...
Ökobilanz und Wirkungsgrad
Wirkungsgrad
Subventionen
Gold
Hier geht es zum Themenblock...
Flora und Fauna
Schwarzstorch
Hier geht es zum Themenblock...
Brandschutz und physikalische Gefahren
Windradbrand
Hier geht es zum Themenblock...
Gesetze
Gesetze
Hier geht es zum Themenblock...
Unserer aktuellen Baustellen!!
In alphabetischer Reihenfolge
Flughafen Kassel - Calden
Kassel - Calden
Hier geht es zum Themenblock...
Fürstenhagen
Fürstenhagen
Hier geht es zum Themenblock...
Hann. Münden
Hann. Münden
Hier geht es zum Themenblock...
Hofgeismar
Hofgeismar
Hier geht es zum Themenblock...
Oedelsheim
Oedelsheim
Hier geht es zum Themenblock...
Offensen
Offensen
Hier geht es zum Themenblock...
Trendelburg
Trendelburg
Hier geht es zum Themenblock...
Unserer langjährige aktuelle Großbaustelle!!
Salz
Salz, Salz, Salz

Auf der folgenden Seite alles über die stark umweltbelastende Abfallbeseitigungspraxis der Kaliindustrie.

Mehr dazu...
Salz

BI - Oberweser Bramwald e.V. - Sektion Offensen informiert
Simulation WKA - Ausbau 2019
Der Landkreis Northeim sucht Potentilaflächen zum Ausbau der Windkraft.

Potentialflächen sind die Offenser Sommer- und Winterhalbe.

Offensen droht die Umzinglung und wäre dann im Zentrum eines großen Windparks.

Mehr dazu...
GegenWind aus Offensen

Nordhessen - Scheinbarer Verlierer beim Windkraftausbau
Gegenwind für Energiewende: Nordhessen droht seine Vorreiterrolle zu verlieren
Gegenwind für Energiewende: Nordhessen droht seine Vorreiterrolle zu verlieren

Ein Stiftung, die CDW, beklagt den Rückgang des Windenergieausbaus in Nordhessen.
Das ist für uns interessant, da die Windkraftlobby massiv Druck aufbaut, um den Artenschutz auszuhebeln.

Der eigentliche Beitrag findet sich in der... HNA - 26.09.2019

Dem kann man nur beipflichten, wir stehen bereit, um die Industrialiserung mit den immens schädlichen Auswirkungen auf unsere Landschaft zu verhindern.

Übrigens was gern ausgeblendet wird, ist der Trassenbau zu Abführung des Stromes und der jetzt schon anfallende Müll der alten Windkraftanlagen, die nicht receycelt werden können. Das liegt zum Teil in der Landschaft rum und kann nicht verrotten. Das ist der Windkraft-Atommüll der Zukunft.

FAZ - Aufstand gegen die Windkraft
FAZ
Am 08.07.2019 erschien ein aufschlussreicher Artikel zum Thema Infraschall.

Dieser Beitrag beleuchtet die Anichtsweisen der Naturschutzverbände BUND und WWF.
Der Genehmigungsbehörden, der Betreiber, der Windkraftlobby, der Grünen, die der Meinung sind, dass keine Windkraftanlage unter 1000 Meter an der Bebauung ist, usw.

Siehe....
FAZ - 08. Juli 2019

Dann wird noch auf ein Urteil des 7. Zivilsenates des Oberlandesgericht Schleswig - Holstein eingegangen, dass eine abgewiesene Klage des Landgerichts Izehoe aufgehoben und zur Wiederverhandlung zurückgewiesen hat.
Dieses Urteil könnte die Position der Windkraftindustrie, Politik und Behörden ins Wanken bringen.

Siehe....
Bahnbrechendes Urteil auf windwahn.com
oder
Unabhängige Justiz in Schleswig-Holstein zum Immissionsschutz

Rotmilan - Projekt - Rhön
Rotmilan - Projekt - Rhön
Der Landkreis Fulda - Hessen - macht es vor!

In der Rhön, nahe Fulda, ist ein bemerkenswertes Projekt am Laufen.
Hier wird alles für den Rotmilan getan.

Siehe....
Rotmilanprojekt | Biosphärenreservat Rhön

Für unsere Kartierer hier ein schönes Werk zur Hilfe...
Avifaunistische Beschreibung des Rotmilans

Das sollte auch bei uns so gehandhabt werden, da wir eine extrem starkte Rotmilanpopulation in unserer Gegend haben.
An die Rot-Grüne Landesregierung Hessen, Windkraftbetreiber und Investoren:
Laßt Eure Finger vom Reinhards- und Bramwald. Ihr setzt das Kapital in den Sand.
Zur Zeit ist Wälder aufforsten, statt abforsten in der Pipeline.

ZDF - Mittagsmagazin berichtete über Windkraft im Reinhardswald
ZDF - Mittagsmagazin berichtete über Windkraft im Reinhardswald
Im ZDF / Mittagsmagazin - Dienstag, den 09.07.2019 wurde dieser Beitrag ausgestrahlt.

Der Beitrag aus dem Reinhardswald beginnt ab der 16ten Minute.

In der ZDF - Mediathek ist das Video kurzzeitig zu finden:

Siehe....
Mediathek - ZDF - Mittagsmagazin 09. Juli 2019

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald fordert...
Brandschutz im Wald
... Brandschutz im Wald
Wirtschaftlichkeit, Entsorgungsprobleme...
mdr-windraeder-sachsen
... und Verluste
Vergabepraxis des Land Hessen...
Vergabepraxis Hessen
... ist unfassbar
- Podcast im Deutschlandradio -
Forest
An alle Interessierten!

Vor einigen Wochen wurde unsere BI vom Deutschlandradio gebeten, zu den geplanten Windkraftanlagen im Reinhardswald Stellung zu nehmen.
Ebenso wurde der Bürgermeister von Grebenstein
Herr Danny Sutor interviewt.

Dieser Podcast ist am 13.12.2018 im Deutschlandradio ausgestrahlt worden.

Hier gehts direkt zum...
Podcast Deutschlandradio - Grimms Märchenwald

Zur Klarstellung sei hier noch angemerkt:

Die Kartierung wurde und wird von mehreren Mitgliedern unserer BI gemacht!
3 Anlagen werden von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald mit Unterstützung unserer BI im Gebiet KS02 vor dem Verwaltungsgericht Kassel beklagt!

Aufruf zur Beteiligungsspende siehe oben.

Frontal 21 berichtete über Windkraft im Reinhardswald
Frontal 21 berichtet über Windkraft im Reinhardswald
Im ZDF / Frontal 21 - Dienstag, den 24.07.2018 um 21.00 Uhr wurde dieser Beitrag ausgestrahlt.

In den vergangenen Monaten hat das Team des Journalisten Güven Purtul zu diesem Thema vor Ort einen Beitrag gedreht.
Der Beitrag dauert ca. 10-Minuten.

Langfristig auf YouTube:
YouTube - Frontal 21 vom 24. Juli 2018

- Die Lobby ist überall -
Greenpeace energy gegen Seeadler
Greenpeace will Windpark in einem Seeadlerbrutgebiet errichten.

Grüne, sowie Greenpeace, alle ehemaligen Naturschützer mittlerweile auf Konfrontationskurs zu ihren eigenen Idealen???
Scheinbar können nur noch die Bürgerinitiativen die sogenannte Energiewende mit Windkraftanlagen stoppen!

Gefälligkeitsgutachten und noch mehr Lobbyismus siehe...
Energiewende gegen Naturschutz

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Warum Wühlmäuse Windräder wählen würden -
Frankfurter Allgemeine Zeitung - Warum Wühlmäuse Windräder wählen würden
In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 07.11.2018 wurde ein interessanter Beitrag gedruckt.

Im Artikel von Joachim Müller - Jung wird über diverse Effekte wie Scheucheffekte, Ausschlusseffekte, Drängeleffekte, Anziehungs-, Abschreckungs- und Vertreibungseffekte, Foulingeffekte geschrieben.
Raubvögel werden bis auf einem Viertel ihres Bestandes dezimiert und die Folge ist die explosionsartige Vermehrung ihrer eigentlichen Beute.

Mehr dazu...
Warum Wühlmäuse Windräder wählen würden

ZDF - Doku - Infraschall - Unerhörter Lärm
Im ZDF / Planet E - Sonntag, den 04.11.2018 um 21.00 Uhr wurde dieser Beitrag ausgestrahlt.

Hier gehts direkt zur Website...
ZDF - Planet e - vom 04. November 2018

Naturschutzbelange bremsen die Rohdung im Hambacher Forst.
Urteile

Folgt man den Argumenten des OVG Münster, dürften nicht für eine einzige Windkraftanlage in unseren Wäldern - Rodungen - stattfinden.

Ein weiteres durchaus zitierwürdiges Urteil auf der Grundlage naturschutzfachlicher Aspekte.

Siehe....
Naturschutzbelange bremmsen Rohdung Hambacher Forst

YouTube Film über Windwahn im Werratal
Windwahn im Werratal
Zerstörung eines Idylls

Was im Werratal und im Kaufungerwald passiert ist, soll auch den Reinhardswald treffen.
Der Beitrag dauert ca. 25 Minuten.

Siehe...
YouTube - Windwahn im Werratal

Teilweiser Stillstand Windpark Hofbieber
Stilllegung Windpark Hofbieber
Abo - Wind ist mit seinem Geld weg - die beteiligten Bürger der Engergiegenossenschaft Eichenzell könnten auf ihren Investitionen sitzen bleiben.

Es droht sogar jedem der Beteiligten die Kosten des totalen Rückbaus zu tragen.
Das kann auch der Engergiegenossenschaft Reinhardswald passieren.

Nun gibt es einen offenen Schlagabtausch zwischen Genehmigungsbehörde und der Engergiegenossenschaft Eichenzell vor Gericht mit offenem Ausgang.

03.05.2018 - Korrektur – ROCK zu Abschaltung Windpark Hofbiebe

26.06.2018 - Pressemitteilung Abschaltverfügung Windpark Hofbieber

Physikalische Gefahren - Kontaminierung des Bodens mit Glasfaser-Kunststoff-Bruchstücke
Zerfetztes Windrad Borchen
Der dritte schwere Windrad-Unfall in drei Jahren

Kleine Teile belasten die Umwelt über mehrere hundert Meter im Umkreis.
Eine Reinigung ist unmöglich.
Aber lest selbst:...

Brandschutz und physikalische Gefahren

Tagesspiegel - Energie & Klima
Tagesspiegel - Energie & Klima
Der verschwiegene Protest

Der Magdeburger Umweltökonom Joachim Weimann hält die Protestbewegung gegen Windenergie für politisch unterschätzt und die Gefahren der Windkraft in der Öffentlichkeit unzureichend wahrgenommen, schreibt er in seinem Standpunkt.

18.09.2017 - Energiewende - Der verschwiegene Protest

Harter Tobak -
Geopferte Landschaften
Die Energiewende der politischen Klasse in der Kritik

    Auszüge dazu...
  • Wenn wir hier auf diesem Planten überleben wollen, brauchen wir eine Energiewende. Doch das was die Politik daraus gemacht hat, ist keine Energiewende sondern wahrscheinlich das größte Betrugsprojekt seit dem zweiten Weltkrieg!
  • Die deutsche Energiewende ist zu einer Rechtfertigung zur Zerstörung unserer Landschaft geworden.
  • Klimaschutz, der mit technischen Mitteln gegen die Natur umgesetzt wird, ist ein Widerspruch insich.
  • Die Energiewende kann ihre Ziele überhaupt nicht erreichen.

Ein Kurzfilm zum Buch...
YouTube - Geopferte Landschaften

Hier das Debattenbuch zur Energiewende,
ISBN 978-3-453-20127-9 - Heyne, ca. 350 S., 16,99 €