- Wichtig zu wissen -

Liebe Mitglieder und Unterstützer,

vorab möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Hängebeschluss zum Stopp der Rodungsarbeiten ausschließlich im Rahmen der Klage der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW),
dem Rechtsanwalt Prof. Dr. Gellermann und uns erwirkt wurde.

 

Zu dem Bericht der HNA im Hann. Mündener Teil (Nur für Aboteilnehmer der HNA ersichtlich) vom heutigen Tage (21.05.2022) sei folgendes angemerkt:

  1. Die vorrübergehende Unterbrechung der Arbeiten im Zusammenhang mit archäologischen Untersuchungen wurde im Rahmen des o.g. Klageverfahrens vom VGH verfügt und
    keineswegs von anderen Initiativen
    erwirkt.
  2. Aufgrund einer kurzfristigen Verfügung wurde der Stopp aber bereits vom VGH aufgehoben. Die Arbeiten können damit ab Montag fortgesetzt werden.
  3. Die Mitteilung in der HNA ist damit bereits seit 2 Tagen unzutreffend und nicht mehr aktuell.

Wir fordern Alle auf, die den Eindruck erwecken, dass sie maßgeblich an diesem Klageverfahren beteiligt waren,
 - dieses aber nicht sind -
eine entsprechende Klarstellung in den Medien vorzunehmen.

Liebe Mitglieder und Gleichgesinnte!

2022 spendenaufruf weserberland

Die ab dem 16.05.2022 geplanten Rodungsarbeiten wurden vom Verwaltungsgerichtshof (VGH) Hessen einstweilen untersagt.

 

Die Klageberechtigung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald,

die juristische Begleitung durch den Rechtsanwalt Prof. Dr. Gellermann

und die umfangreiche, fachlich und wissenschaftliche Arbeit der BI-Oberweser-Bramwald e.V.

konnten diesen Teilerfolg erzielen.

 

!!! Der Hängebeschluß wurde ausschließlich durch diese drei Parteien erwirkt !!!

Wir bedanken uns bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die durch ihre
Spenden
diesen Teilgerichtserfolg überhaupt erst ermöglicht haben.
Diese Spenden werden zu 100% für diese Verfahren verwendet!

 

Siehe auch Pressemitteilung

Die eingegangen Spenden werden ausschließlich für Gutachten und juristische Unterstützung verwendet.

Sollte jemand vergessen haben, über unsere Gofundme-Aktion zu spenden,
so steht unser Spendenkonto weiterhin gerne zur Verfügung.

 

IBAN: DE57 2606 2433 0102 1701 16

VR Bank Südniedersachsen

Verwendungszweck: Keine Windkraft in unseren Wäldern – KS04

Wichtig zu wissen:

Alle anderen Spendenaufrufe in den sozialen Medien sind nicht von uns und unterstützen uns oder die SDW bei den anstehenden Klageverfahren nicht!

Das folgende Eckpunktepapier

2022 04 15 BWMI

hat Rechtsanwalt Prof. Dr. Gellermann dazu veranlasst,
die ministeriellen Überlegungen einer kritischen Würdigung zu unterziehen.

Der Text ist auch unter

Prof. Dr. Gellermann - Aktuelles

abrufbar.

 

Eine kritische Stellungnahme aus naturschutzfachlicher Perspektive findet sich unter
Umweltforum Osnabrueck.de - Artenschutz wird geopfert